Radfahrprüfung Klasse 5 /2017

Sicher im Straßenverkehr unterwegs

 

Schon Kindergartenkinder und junge Schulkinder bewegen sich mit dem Fahrrad im Straßenverkehr. Zunächst auf dem sicheren Fußweg. Wenn sie älter werden, müssen sie dann gemeinsam mit viel größeren Fahrzeugen die Fahrbahn benutzen.

Das kann natürlich zu Problemen führen und richtig gefährlich werden, wenn die Kinder die Verkehrsregeln nicht kennen und einhalten.

Um diesen Gefahren entgegen zu wirken, wird am Sonderpädagogischen Förderzentrum „Lindenschule“ Malchin mit den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassenstufe eine Radfahrausbildung durchgeführt. Diese umfasst einen theoretischen Teil, in welchem Verkehrsregeln vermittelt und gefestigt werden und einen praktischen Teil, bei dem ein Polizeibeamter das fahrerische Können der Kinder beurteilt.

Besonders groß war in diesem Jahr die Aufregung, als es an den praktischen Teil ging und jeder Fünftklässler zeigen sollte, ob er ein Fahrrad beherrscht.

Nach einigen Schwierigkeiten im ersten Übungsdurchgang legte sich die Unsicherheit und mit mehr Ruhe und Selbstvertrauen gab es immer weniger Fehler.

So schafften es spätestens in der letzten Übungsrunde alle Teilnehmer, fehlerfrei Slalom zu fahren, abzubiegen, einen Ring aufzunehmen und wieder abzulegen und sogar unter der Stange durchzufahren.

Voller Stolz nahmen die Kinder das Lob des Polizeibeamten an und bekamen ihren Fahrradpass ausgehändigt.

Euch allen stets eine unfallfreie Fahrt und für den Notfall einen guten Helm als Schutz!

 

 

Fotos findet ihr in der Fotogalerie