Knusperhäuschen im Klassenzimmer

Leckere Plätzchen und festliches Essen gehören ebenso in die Weihnachtszeit wie Tannengrün und Kerzen. Ein wenig von der vorweihnachtlichen Stimmung wollten sich die Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums „Lindenschule“ Malchin in ihre Klassenräume holen. Die älteren Kinder nutzten im Rahmen des Hauswirtschaftsunterrichts die Chance dazu und bereiteten mit ihrer Lehrerin ein leckeres mehrgängiges Festmenü zu. Die Dritt- und Viertklässler zeigten, dass sie schon richtig gute Plätzchenbäcker sind. Beim Verzieren ihrer Backwerke hatten sie besonders viel Spaß und so ist es nicht verwunderlich, dass sich die kleinen Kunstwerke wirklich sehen lassen konnten.

Auch die jüngeren Schüler der Klasse 3,4 waren mit Eifer bei der Sache und bewiesen, dass man sogar ohne Backofen richtig tolle Knusperhäuschen bauen kann. Mit Keksen, Zuckerguss, Streuseln und super Ideen gingen sie an die Arbeit. Am Ende waren die Kinder zu Recht stolz auf ihre Werke und staunten nicht schlecht, wie unterschiedlich und hübsch diese aussahen. Ob nebenbei auch genascht wurde? Natürlich, das gehört ja schließlich dazu! Und wenn man sein Häuschen genug bewundert hat, lässt es sich zum Glück auch noch

verspeisen. Weihnachten kann kommen und war sogar schon ein bisschen da…